Erwartet war, dass die Auszählung der Stimmen zur Kreistagswahl in Steinenbronn im Laufe des Montag abgeschlossen werden könne. Dem ist leider nicht so, daher müssen wir die Spannung noch etwas aufrecht erhalten. Auch wir hatten gedacht den Wahlausgang relativ schnell publizieren zu können.

Bei Persönlichkeitswahlen, insbesondere wenn dann auch noch panaschiert wurde, kann die Auszählung wohl eine ganz schöne Zeit dauern. Und dem ist wohl so, vielleicht sind auch kleinere Pannen aufgetreten – aber es menschelt auch im Rathaus. Ein kleiner Hinweis, auf der Homepage der Gemeinde, dass sich die Auszählung verzögert, wäre vielleicht angebracht.

Ohne jetzt auf die Stimmenanteile im Detail eingehen zu wollen scheint aufgrund der auf der Gemeindewebseite dargestellten Information die Freien Wähler als stärkste Liste hervorzugehen.

Stand Mitternacht 27.5.2019 sind die veröffentlichten Ergebnisse, verglichen mit den Zahlen  von 2014 aber noch mit Vorsicht zu genießen – vor 5 Jahren waren die Freien Wähler die zweitstärkste Liste. Die Wahlbeteiligung dürfte auch erheblich höher liegen, als derzeit publiziert – 2014 lag sie bei knapp 50 Prozent.

Die Steinenbronner Kreistagskandidaten Giovanni Sena und Rüdiger Krauß haben sich gut gehalten und ambitionierte Ausgangspositionen erreicht. Unabhängig davon wie das Endergebnis aussehen wird, bedanken sich die Herren schon jetzt für Ihren Vertrauensbeweis.

Wir werden Sie zum gegebenen Zeitpunkt – es könnte schon Mittwoch werden – über das weitere Zahlenmaterial informieren.

Rüdiger Krauß

– Schriftführer –

Wir sind für Transparenz und halten Sie auf dem Laufenden, unter

steinenbronn.freiewaehler.de, aber auch über Facebook und Instagram


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar