Die Stimmzettel für die Kreistagswahl sind nun – mit Verzögerung – auch ausgezählt. Gegenüber der auf der Homepage der Gemeinde unter Kreistagswahl jetzt noch (Stand 29. Mai 24 Uhr) dargestellten Verteilung, hat sich bei der Veröffentlichung des amtlich festgestellten Ergebnisses in aktuell Nummer 22 vom Mittwoch 29. Mai doch noch, wenn auch geringe, Änderungen ergeben. Wir verwenden hier die Zahlen des vom Gemeindewahlausschuss festgestellten Ergebnisses.

Die Wahlbeteiligung lag bei 57,50 Prozent , im Vergleich zu 2014 mit 49,12 Prozent war das eine erhebliche Steigerung. Die Steinenbronner Wähler haben allerdings ihren Fokus mehr auf die Regionalwahl und die Europawahl gerichtet – dort war die Wahlbeteiligung rund 7 Prozentpunkte höher.

Die Liste der Freien Wähler hat in Steinenbronn mit 31 Prozent am besten bei der Kreistagswahl abgeschnitten (30,22 Prozent 2014). Giovanni Sena hat mit 1.534 Stimmen das zweithöchste Ergebnis erzielt. Das ist auf jeden Fall ein hervorragender Vertrauensbeweis. Aus Steinenbronn wird jedoch kein Vertreter in den Kreistag einziehen.

Gemäß dem vorläufigen Ergebnis, das das Landratsamt, Stand 28.05.2019, um 14.42 Uhr veröffentlicht hat, haben aus dem Wahlkreis 008 Schönaich folgende Freien Wähler ein Mandat erhalten:

Dr. Daniel Schamburek, Bürgermeister Schönaich
Michael Lutz,               Bürgermeister Waldenbuch
Annette Odendahl,       Fraktionsvorsitzende, 1. stellvertretende Bürgermeisterin Waldenbuch

Frau Odendahl wird auch künftig die Steinenbronner Interessen im Kreistag vertreten. Wir gratulieren den drei künftigen Kreisräten aus unserem Wahlkreis zu ihrem Erfolg recht herzlich.

Die Freien Wähler stellen im Böblinger Kreistag die größte Fraktion.

Für uns Steinenbronner Freien Wähler ist das Wahlergebnis Ansporn bei der nächsten Kreistagswahl weiter für einen Steinenbronner Kreisrat zu werben. Möglichkeiten sind gegeben z.B. wenn die Wahlbeteiligung erheblich höher ist. In Steinenbronn als kleinste der drei Gemeinden wollen wir viele Wähler überzeugen einen heimischen Kandidaten in den Kreistag zu wählen.

Rüdiger Krauß

– Schriftführer –

Wir lieben Transparenz


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels